Screenshot: Instagram Profil der JA Ludwigsburg

Seit kurzem ist der Kreisverband die „Junge Alternative Ludwigsburg“ (JA) auf Instagram und Facebook zu finden. In diesem Watchblog-Beitrag möchten wir uns daher mit der JA auseinandersetzen.

Die „Junge Alternative Nordwürttemberg“

Der Landesverband der JA Baden-Württemberg ist in die vier Bezirksverbände: Südbaden, Nordbaden, Nordwürttemberg und Südwürttemberg unterteilt. Die Bezirksverbände sollen nochmal in eigene Kreisverbände gegliedert sein. Unserer Einschätzung, nach sind diese jedoch mehr Schein als Sein.

Laut Eigenangabe hat die JA in Baden-Württemberg insgesamt etwa 130 Mitglieder. Allerdings ist davon auszugehen, dass nur ein Bruchteil wirklich aktiv für die JA tätig ist. Viele sind gleichzeitig Mitglied in der Mutterpartei und konzentrieren ihre Aktivitäten ausschließlich auf diese oder haben einfach nur eine passive Mitgliedschaft.

Für Ludwigsburg ist der Bezirksverband Nordwürttemberg zuständig. Schaut man sich die Aktivitäten der JA Nordwürttemberg an, fällt schnell auf, dass sich immer wieder die gleichen Personen sich an Aktionen beteiligen. Die Anzahl der aktiven Mitglieder lässt sich dabei an nicht einmal zwei Händen abzählen.

Als Bezirksverband ist die JA Nordwürttemberg seit etwa Mitte 2018 aktiv. Anfangs mit starkem Fokus auf Stuttgart. Während der Stuttgarter Kreisverband mittlerweile kaum noch tätig ist, können wir einen „großen“ Teil der aktiven Mitglieder (4) der Region um Ludwigsburg herum zuordnen.

Die „Junge Alternative Ludwigsburg“

Betrachtet man das Handlungsfeld der Ludwigsburger JA’ler, so ist es vor allem die Unterstützungsarbeit für die AfD, die hervorsticht. Man hilft der AfD bei Infoständen, verteilt Flyer, hängt Plakate auf oder stellt bei öffentlichen Veranstaltungen einen Teil der Ordner. Unterstützt wird dabei nicht nur ausschließlich der lokale AfD Kreisverband. Darüber hinaus sind die bekannten Aktivisten der JA regelmäßig auf Demonstrationen und Kundgebungen zu finden.

Eigene Aktionen oder gar Veranstaltungen sind hingegen sehr selten. Ein kleiner Überblick:

Für interne Veranstaltungen konnte die JA auf den Krauthof in Ludwigsburg zurückgreifen. So fanden die letzten beiden Landesvorstandssitzungen (29.02.2020 / 10.07.2021) der „Jungen Alternative Baden-Württemberg“ sowie eine Vortragsveranstaltung der „Jungen Alternative Nordwürttemberg“ am 08. Dezember 2019 dort statt. Weitere Veranstaltungen, bei denen die JA als Organisator auftrat, sind im Kreis Ludwigsburg nicht bekannt.

Auch die sonstigen Aktionen beschränkten sich hauptsächlich auf interne Aktivitäten. Beispielsweise führte die „Junge Alternative Nordwürttemberg“ einen Ausflug ins Garnisonmuseum Ludwigsburg durch oder besuchte gemeinsam eine Boulderhalle in Zuffenhausen.

Der bekannteste Aktivist der JA im Raum Ludwigsburg ist zweifelsfrei Severin Köhler. Köhler ist aktuell der stellvertretende Vorsitzende der JA Baden-Württemberg und ein Netzwerker. Er pflegt engen Kontakt zu den Jugendorganisationen der Schwesterparteien im Ausland und tritt auch hier bundesweit bei Veranstaltungen und Aktionen der JA und der AfD auf.

In der Vergangenheit hatten wir schon mehrfach über Köhler’s Aktivitäten berichtet:

Kritisches Portrait der AfD-Kandidaten für die Landtagswahl 2021

Severin Köhler tritt als Kandidat für den JA-Bundesvorstand an

Junge Alternative vernetzt sich